Spielmannsau
Spielmannsau
Bergkulisse im Oytal
Bergkulisse im Oytal
Lohnkutscherei Blattner

Ziele

Die Abfahrt für die folgenden Ziele, ist um 11:00 Uhr, an der Lohnkutscherei Blattner (gegenüber der Nebelhornbahn-Talstation), Ankunft zurück ca. zwischen 15:00 und 16:00 Uhr. Der Aufenthalt in den Tälern beträgt ca. 2 Stunden.

Oytal

Fahrzeit einfach: ca. 1 Stunde und 15 Minuten
Der Weg führt uns hinauf zum Kühberg, vorbei an den Schattenbergschanzen, an welchen alljährlich die Vierschanzentournee stattfindet. Genießen Sie den Anblick des herrlichen Bergpanoramas und die Fahrt entlang an saftigen Bergwiesen und Wäldern. Am Oytalhaus machen wir Rast und Sie haben die Möglichkeit einzukehren, sich die leckeren Gerichte oder ein Stück Kuchen mit Kaffee schmecken zu lassen. Während des Aufenthaltes haben auch unsere Pferde hier die Möglichkeit, sich in den Stallungen auszuruhen. Frisch gestärkt treten wir nach 1,5 - 2 Stunden wieder den Heimweg an.

Trettachtal, mit Aufenthalt am Berggasthof Riefenkopf

Fahrzeit einfach: ca. 1 Sunde 15 Minuten
Der Weg führt uns an den Lorettokapellen vorbei, in Richtung Burgstall. Wir fahren an der WM-Loipe und am Golfplatz von Oberstdorf vorbei, bis wir schließlich den atemberaubenden Christlesee, mit seiner blau-grünen Farbe erreichen. Dort nutzen wir die Mögichkeit, die Talseite zu wechseln, fahren durch wunderschöne Wälder, über Brücken, und an kleinen Bächen entlang, Umrandet von großen Wiesen, gelangen wir an den Berggasthof Riefenkopf. Hier spannen wir unsere fleißigen Pferde aus, und machen ca. 1,5 - 2 Stunden Rast. Diese Zeit können Sie zum Einkehren nutzen, um sich für den Heimweg zu stärken.

Spielmannsau im Trettachtal

Fahrzeit einfach: ca. 1 Sunde 25 Minuten
Der Weg führt uns an den Lorettokapellen vorbei, in Richtung Burgstall. Wir fahren an der WM-Loipe und am Golfplatz von Oberstdorf vorbei, bis wir schließlich den atemberaubenden Christlesee, mit seiner blau-grünen Farbe erreichen. An duftenden Wiesen und Wäldern entlang erreichen wir die Kapelle "Christi Geburt", welche im Jahre 1695 zum ersten mal erwähnt wurde. Der Gasthof Spielmannsau lädt im Bergpanorama zum verweilen, mit gutbürgerlicher Küche, Kaffee und Kuchen etc..ein. Nach ca. 1,5 - 2 Stunden Aufenthalt, treten wir wieder den Heimweg an.